Andreas Hanke Geschäftsführer

„Das Wissen und die Erfahrung unserer Mitarbeiter sind das Fundament unseres Hauses“

Andy_wide

Alexandra Specht Key Account Managerin

„Seit 1995 sind wir auf dem Markt und jedes Jahr werden es mehr zufriedene Kunden, die unsere Dienstleistungen schätzen“

Nana_wide

Werner Eberling Principal Consultant

„Technologie-Hypes kommen und gehen, fundamentale Prinzipien der Software-Entwicklung halten Systeme stabil und zukunftssicher“

Slide3

Thomas Haug Chief Technology Officer

„Die Vermessung von Software und die Visualisierung der Ergebnisse hilft uns, strukturelle Probleme aufzudecken“

Thomas_wide

Thomas Künneth Head of Mobile / Principal Consultant

„Mobile Apps gehören zum Enterprise. Wir helfen Ihnen dabei, beides zusammenzubringen“

Kuenneth_thomas

Herzlich willkommen bei der MATHEMA Software GmbH 

Viele Unternehmen benötigen eine eigene Software-Entwicklung, wenn Standardlösungen die Bedürfnisse nicht befriedigend erfüllen.

An ihren beiden Standorten Nürnberg und München unterstützt MATHEMA diese Firmen seit mehr als 20 Jahren als branchenunabhängiger Technologiespezialist. Zuhause ist die MATHEMA hauptsächlich in den Java Standard- und Enterprise-Technologien und dem .NET-Umfeld, bietet aber auch im mobilen Bereich die Integration von mobilen Endgeräten und deren Applikationen in die Welt der Enterprise Systeme.

MATHEMA unterstützt die Kunden in allen Projektphasen, sei es bei der Anforderungsanalyse, der Architekturerstellung, dem Design als auch bei der Entwicklung von verteilten Software-Systemen und Individual-Applikationen innerhalb vorhandener IT-Infrastrukturen. Ihre nachgewiesene Expertise bei der Umsetzung komplexer Anforderungen in unternehmensweite Architekturen ermöglichen produktunabhängige Beratung und bietet höchstes Know-how bei der Auswahl der bestmöglichen Technologien.

Zusätzlich bietet MATHEMA Schulungen, Kurse und Workshops mit einem modularen Schulungskonzept zu Standard- und Spezialthemen an. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene können so von dem langjährig erworbenen Wissen der MATHEMA-Experten profitieren. Auf Wunsch werden diese selbstverständlich gerne auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst und auch vor Ort durchgeführt.

Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie uns kennen.

Kurznachrichten:

MATHEMA bei der OOP und den Code Days

Mathema 5 Cm Lang Bildschirm

Bald ist es soweit und die OOP und die Code Days in München öffnen wieder ihre Pforten. Wir sind dieses Mal auch wieder als Aussteller bei den Code Days vertreten und freuen uns auf viele Besucher!

Außerdem erzählt unser Kollege Hristiyan Pehlivanov am 4.2. auf den Code Days etwas über AWS Fargate. Der Vortrag erläutert anhand praktischer Beispiele die Vorteile und die Grenzen von AWS Fargate und weist dabei auch auf Fallen bei der Preisbildung dieses Service hin. Lohnt sich das nur für kleine Batch-Jobs oder kann man damit eine ganze Webanwendung betreiben?

Und auch Thomas Künneth berichtet am 5.2. auf der OOP über „Kotlin Coroutine Deep Dive“. Wie verwendet man Koroutinen richtig? Worauf sollte man achten, damit die Anwendung nicht doch zu ressourcenhungrig wird?

Vorbeischauen lohnt sich!

Praxistage bei MATHEMA

Mathema 5 Cm Lang Bildschirm

Was macht eigentlich ein Software-Entwickler? Die Hochschul Praxistage stehen bevor und sollen Studenten einen Einblick in den Berufsalltag verschiedener Branchen möglich machen.

Wir freuen uns dieses Jahr dabei zu sein! Meldet euch an und besucht uns einen Tag lang im alten Sudhaus in Nürnberg Maxfeld. Werft einen Blick in den Arbeitsalltag eines Entwicklers und findet heraus, wie Lego und Agilität zusammenhängen. Anmeldungen sind noch bis zum 31. Januar möglich!

Mehr Infos zu den Praxistagen gibt es hier.

KaffeeKlatsch 11/12 - 2019

Kk Cover 2019 11

Die Microservices-Architektur hat sich gefühlt als die neue Standardlösung für große Softwaresysteme durchgesetzt – aber lassen sich mit der neuen Architektur wirklich alle Probleme lösen? Mit dieser Frage befasst sich Hristiyan Pehlivanov im Artikel „Verteilte Monolithe“ in der neuen Ausgabe des KaffeeKlatsch, die heute erschienen ist!

Zusätzlich gibt Dominik Röschke in "Captain Hook’s Toolkit" einen Überblick über die Neuerungen bei React 16.8 und in unserem dritten Artikel „Enzyme am Haken“ wirft Lisa Messerli einen Blick auf das Thema React-Hooks und zeigt, wie diese mittels Enzyme getestet werden können.

Sie kennen den KaffeeKlatsch noch nicht? Abonnieren Sie den KaffeeKlatsch kostenlos und Sie erhalten sofort die aktuelle Ausgabe!