Clean Code – Einführung in Idee, Prinzipien und Vorgehensweisen

Beschreibung:

“Any fool can write code that a computer can understand. Good programmers write code that humans can understand.” M. Fowler

Die Bedeutung von klarem, lesbarem Source Code verbreitet sich, spätestens seit der Veröffentlichung des Buches „Clean Code“ von Robert C. Martin immer weiter in der Entwicklungsgemeinde. Doch was bedeutet, „sauberen Code“ zu schreiben? Wie macht man Code auch für die Zukunft wart- und erweiterbar. Und ist das ein stabiler Zustand oder nicht doch tägliche Arbeit?

Der Workshop gibt eine Einführung in das Thema Clean Code. Er stellt die grundlegende Idee und Ansätze vor und gibt anhand praktischer Übungen die Gelegenheit sich selbst auszuprobieren und mit anderen Schulungsteilnehmern in den aktiven Austausch zum Thema Code-Qualität und „sauberem Code“ zu treten.

Die Schulungsinhalte orientieren sich an den Inhalten der Clean Code Initiative für mehr Professionalität in der Softwareentwicklung. Die Schulung wird als „Hands On“ Schulung, also vorallem anhand praktischer Übungen (anhand von Pair Programming und/oder Gruppenarbeit) am Beispiel Java durchgeführt.

Inhalt:

  • Was ist Clean Code?
  • Werte und Tugenden eines CC Developers
  • Prinzipien und Praktiken eines CC Entwicklers
    • SOLID Prinzipien
    • Test Driven Development (inkl. Mocking)
    • Refactoring
  • Einführung in den Clean Code Katalog (Naming, Funktionen, Kommentare)